inside ClarkCreateDiscoverWatchcoffee break

Ann-Katrin Schmitz – That Baby got Business!

Ann-Katrin Schmitz ist eine der gefragtesten Expertinnen im deutschsprachigen Influencer Marketing. Gemeinsam mit Farina Opoku hat sie nicht nur die Personal Brand „Novalanalove” zu einem Millionen-Business aufgebaut, ...
8 Minuten
Von
Jessica Walker
,
veröffentlicht am
28.10.2022
.
Fotos:
Mirja Zentgraf, Baby got Business

... sondern sich mittlerweile auch erfolgreich selbst zur Marke gemacht! 137.000 Menschen folgen Ann-Katrin aka @himbeersahnetorte mittlerweile auf ihrem Instagram-Account, über 50.000 auf LinkedIn und auf „Novalanalove” sind es sogar bereits 1,8 Millionen Follower:innen. Das zeigt: Die Social Media Marketing Expertin weiß, wie man in sozialen Netzwerken Erfolg hat und Millionen Menschen mit Bildern und Videos begeistert.

Seit 2017/18 coacht die 31-Jährige daher auch selbstständig große Marken, steht Unternehmen und Content Producer:innen beratend zur Seite, hat als Dozentin an der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft unterrichtet und interviewt in ihrem Podcast „Baby got Business” regelmäßig Gesprächspartner:innen, die die Social Media Landschaft der Gegenwart und Zukunft prägen.

Doch das allein hat der studierten Journalistin mit Schwerpunkt Unternehmenskommunikation scheinbar noch nicht gereicht, … weshalb sie dieses Jahr mit ihrem Team die erste Baby got Business Konferenz auf die Beine gestellt hat. Wir waren am 14.10. nur nicht live in Hamburg mit einem CLARK Team und einem eigenen Stand dabei, sondern haben die Gelegenheit auch genutzt, dem umtriebigen Multitalent nach der Veranstaltung ein paar Fragen zur Konferenz, ihrem Zeitmanagement und Zukunftsplänen zu stellen.


COVERED: In einem Info-Video von dir zur Baby got Business Konferenz berichtest du, dass die Idee dazu ursprünglich aus einem Gefühl der Frustration heraus entstanden ist. Kannst du noch mal näher erläutern, was dich damals so frustriert hat und was genau die Ziele der Konferenz sind?

Ann-Katrin: Sehr gerne. Wie für jede andere Branche bietet auch das Online Marketing einige Veranstaltungen und Konferenzen, um sich über aktuelle Themen und Fragestellungen zu informieren und auszutauschen. Ich bin selbst auf sehr vielen dieser Events als Speakerin aufgetreten und musste feststellen, dass es keine reine Fortbildungskonferenz für das Social Media- und Influencer Marketing gibt. Das hat mich erstaunt. Es gibt mittlerweile zahlreiche Menschen in großen und kleinen Unternehmen, die in dieser Branche arbeiten, und die Budgets liegen in Millionenhöhe. Ziel und Anspruch der Baby got Business Konferenz ist es, diese Lücke für den deutschsprachigen Raum zu füllen. Der Fokus liegt dabei auf dem inhaltlichen Mehrwert und dem Austausch zwischen Marken, Creator:innen und Plattformen. Die Teilnehmenden sollen die Programminhalte in ihre eigene berufliche Praxis überführen und umsetzen können, denn Wissen ist bekanntlich nur dann wertvoll, wenn es auch zur Anwendung kommt. Dabei sollen der Spaß und das Netzwerken natürlich auch nicht zu kurz kommen.

COVERED: Psychologisch gesehen ist Frust ja ein guter Motor, um Dinge ins Rollen zu bringen, weil man den Ist-Zustand verändern möchte. Aber zu dieser Erkenntnis muss man auch erstmal kommen … Ist Frustration denn eine Erfahrung, die du in deiner Karriere früher schon mal gemacht hast – und wenn ja, wie gehst du damit heute um – wenn du nicht gerade deine eigene Konferenz auf die Beine stellst ;-)?

Ann-Katrin: Ich bin nicht die Einzige, die frustriert ist ;-). In meiner Rolle als Influencer Managerin habe ich Erfahrung in der Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Unternehmen und Creator:innen. Als Bindeglied zwischen beiden Parteien stößt man automatisch immer wieder auf Interessenskonflikte. Meistens fehlt das Verständnis für die jeweils andere Seite. Viele Marken sind darauf ausgerichtet, möglichst wenig Risiko einzugehen, tun sich schwer, Kontrolle abzugeben und Freiräume für Creator:innen beim Gestalten der Inhalte einzuräumen. Für die Influencer:innen ist das sehr frustrierend, weil sie Werbung dann nicht authentisch umsetzen können. Das merken auch die Follwer:innen: Sinkende Reichweiten und schlechte Performance sind die Folge. Das ist schlecht für alle, könnte aber durch Wissenstransfer und Austausch gelöst werden.


COVERED: Die Konferenz liegt jetzt zwei Wochen zurück: Was ist dein Fazit? Konntest du die von dir gewünschten Ziele erreichen und was ist für dich persönlich das größte Learning nach der allerersten Baby got Business Konferenz? Und vor allem: Wird es eine Fortsetzung geben?

Ann-Katrin: Das Feedback war so unglaublich positiv, dass es mich fast sprachlos macht! Selbst meine eigenen Erwartungen wurden übertroffen. Es war mein Traum und gleichzeitig Ziel, eine Möglichkeit zu schaffen, in positiver, ästhetischer Atmosphäre voneinander zu lernen und vor allem Spaß dabei zu haben. Ein Safe-Space zum Networken. Hinter all das kann ich einen Haken setzen! Und klar wird es eine Fortsetzung geben, wenns nach mir geht, DOPPELT SO GROß ;-).

COVERED: Du betreibst mit deiner Business-Partnerin Farina Opoku bereits seit 2014 den Social-Media-Kanal und die Lifestyle-Marke Novalanalove. Heute ist die Fashion- und Beauty-Brand längst ein Millionen-Business und spielt auch als „alter Hase” in der Branche immer noch ganz oben mit. Was würdest du sagen, ist euer Erfolgsrezept?

Ann-Katrin: Ich glaube das Besondere an Farina und mir ist nach wie vor das tiefe Vertrauen ineinander, dass wir unseren jeweiligen Job einfach nach bestem Gewissen sehr gut machen. Gleichzeitig schenken wir uns den Freiraum, eigene Projekte neben NovaLanaLove zu verwirklichen. Farina als Creatorin hat meiner Meinung nach auch über die letzten Jahre nicht an Authentizität verloren und das merkt auch die Community.


COVERED: Seit 2017/18 bist du jedoch nicht mehr nur Strippenzieherin und Dealmakerin im Hintergrund von Novalanalove, sondern bist auch erfolgreich als selbstständige Social Media und Influencer Marketing Expertin unterwegs, dozierst nebenbei an der Universität HMKW und interviewst in deinem Podcast regelmäßig Gäste zu Themen und Trends in der Social Media Landschaft. Das klingt nicht nur nach „Baby got Business”, sondern nach „Baby got a loooooot of Business”. Wir bringst du das alles unter einen Hut – mental und zeitlich?

Ann-Katrin: Das kann ich in einem Satz beantworten: Ein gut gepflegter Kalender und eine priorisierte To-do-Liste sind game changing. Damit behalte ich den Überblick darüber, was täglich zu erledigen ist, aber auch, was ich auf längere Sicht nicht aus den Augen verlieren darf. Jeder Kalendereintrag wird dann angereichert mit Briefings oder anderen Dokumenten, die für den jeweiligen Termin wichtig sind. Aber ganz ehrlich: Auch ich bekomme nicht immer alles so gebacken, wie ich mir das wünschen würde ;-).

COVERED: Selbstständig steht ja bekanntermaßen für „selbst” und „ständig”. Aber irgendwann müssen ja sicher auch deine Akkus mal aufgeladen werden. ;-) Hast du irgendetwas für dich entdeckt, dass dir besonders gut dabei hilft, mal abzuschalten – und vielleicht auch mal nicht über das Business nachzudenken?

Ann-Katrin: Seit ich meine Hündin Ari habe, verbringe ich automatisch viel mehr Zeit draußen, das ist für mich gleichzeitig ein schöner Start in den Tag. Ich reise viel und gerne und kann mich – meinem Team sei Dank – dabei mittlerweile auch wieder super gut entspannen. Ich bin inzwischen auch wirklich gerne einfach abends mal zu Hause. Außerdem buche ich mich regelmäßig in Sportkurse ein, um Energie und Kraft für den Alltag zu tanken.


COVERED: Das größte Branchentreffen der Saison hast du mit der ersten Baby got Business Konferenz in diesem Jahr bereits erfolgreich auf die Beine gestellt. Aber so ehrgeizig und umtriebig, wie wir dich erleben, reicht dir das vermutlich nicht lange aus, oder? ;-) Hast du denn schon ein paar weitere Projekte für das nächste Jahr in der Pipeline, von denen du uns berichten kannst?

Ann-Katrin: Na klar ;-). Was definitiv kommen wird, ist ein neuer Newsletter voller neuer Inhalte für alle, die nicht nur hören, sondern auch lesen wollen. Sehr wahrscheinlich wird sich die Podcast-Frequenz auf wöchentlich erhöhen, hier wird es ein völlig neues Format geben. Außerdem tüfteln wir an sogenannten „Workations”, also Trips, bei denen es zwar um Arbeit und Weiterbildung gehen wird, aber in besonderer Atmosphäre an exotischen Orten.

COVERED: Das klingt spannend! Gerade für Letzteres schreiben wir uns gerne schon mal auf die Interessenten-Liste ;-). Vielen Dank für das Interview und wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und Spaß bei der Umsetzung all deiner Projekte!

Übrigens: Wenn du wissen willst, welche Versicherungen für dich als selbstständige:r Creator:in, Influencer:in oder Freelancer:in wichtig sind, dann hol dir die kostenlose CLARK App und lass dich dazu gerne von unseren freundlichen CLARK Expert:innen beraten.

Warum noch länger warten?

Jetzt optimal versichern

Mehr lesen

READ
Coffee Break

Neue Kolleg:innen, neue Coffee Break! Auf ein Tässchen mit Celina

In den letzten Monaten hat sich bei CLARK einiges getan! Seit Anfang des Jahres gehört die finanzen Group offiziell zur CLARK Family, im Mai 2022 gab es die erste Kennenlernparty und seit Juli sind die Unternehmen nicht nur auf dem Papier zusammengerückt ...
November 18, 2022
READ
Create

Ann-Katrin Schmitz – That Baby got Business!

Ann-Katrin Schmitz ist eine der gefragtesten Expertinnen im deutschsprachigen Influencer Marketing. Gemeinsam mit Farina Opoku hat sie nicht nur die Personal Brand „Novalanalove” zu einem Millionen-Business aufgebaut, ...
October 28, 2022
READ
Inside Clark

Für den Besten nur das Beste!

Man nennt sie nicht ohne Grund „die besten Freunde des Menschen”: Hunde bringen uns moralische Unterstützung, Freude an einem langen, stressigen Tag und sind bekannterweise gesund für uns.
October 24, 2022
READ
Create

„Ich habe als Work-Life-Coach:in meine Berufung gefunden”

Würde man Leni Bolt in einem Motivationszitat zusammenfassen, wäre es vermutlich: „Live, Love, Laugh, Leni!”. Denn wer Leni und ihrer positiven Energie einmal begegnet ist, kann gar nicht anders, als selbst positiv zu denken.
October 5, 2022